Weitere Informationen verfügbar

Wir haben detailliertere Informationen zur Lage des Veranstaltungsgeländes und zur Anfahrt mit entsprechenden Karten eingestellt.

Nutzen Sie bitte im Sinne des Veranstaltungsmottos möglichst umweltfreundliche und  damit nachhaltige Anreisemöglichkeiten.

Unser Besucher-Flyer ist ebenfalls in gedruckter Form zur Vorab-Verteilung verfügbar. Melden Sie Ihren Bedarf über unsere Kontaktseite.

Werbematerial verfügbar

Unsere Werbematerialien sind nun verfügbar.

Einerseits steht ein Plakat  in den Formaten DIN A2 bis DIN A4 zur Verfügung, das ab  nächster Woche verteilt wird.

Ferner gibt es einen Info-Flyer im Postkartenformat, der ab sofort überall verteilt oder ausgelegt werden kann.

Am Veranstaltungstag wird an die Besucher ein Flyer verteilt, der übersichtlich über die Anbieter, deren Standorte, die Aktionen und das Kulturprogramm informiert. Dieser steht voraussichtlich ab Mitte nächster Woche (15. Juni) ebenfalls zum Auslegen oder Verteilen vorab zur Verfügung.

Die Materialien können nach Download selber ausgedruckt werden (beim Plakat nur DIN A4) bzw. beim Kreissekretariat der KAB bestellt werden. Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular und vergessen Sie nicht, ihre Adresse anzugeben.

Alle Werbematerialien wurden von Joachim Pagel, Mering gestaltet: info(at)eag-online(dot)eu

Aktualisierte Informationen verfügbar

Wir haben unsere Homepage entsprechend dem aktuellen Stand der Vorbereitungen aktualisiert. Verfügbar sind jetzt detaillierte Informationen zu folgenden Themen, die sich aber noch leicht ändern können:

Die Vorbereitung der Veranstaltung läuft weiter auf Hochtouren.

Wer am Veranstaltungstag bei uns noch als Helfer mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen. Bitte einfach über die Kontakseite melden. Wir kontaktieren Sie dann.

Initiative ‚Artgerechtes München‘

In München hat das im Mai 2015 vom Tollwood Kulturfestival ins Leben gerufene Aktionsbündnis ‚Artgerechtes München‚ angeregt, dass der Stadtrat vorgeben soll, dass in städtischen Einrichtungen und bei öffentlichen Veranstaltungen nur noch Produkte aus artgerechter Tierhaltung verwendet werden dürfen.

Die Debatte hat begonnen, aber der Beschluß ist noch nicht gefaßt. Die aktuelle Pressemitteilung zum Thema schildert den Stand der Diskussion.

Auf jeden Fall eine tolle Idee, die auch hier in der Region in den Städten und Gemeinden umgesetzt werden könnte.