Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ZukunftsKino: Der bayerische Lech

30. November : 19:30 - 21:30

Am Mittwoch, 30.11.22, findet wieder unser ZukunftsKino statt – diesmal mit dem bewegenden Film „Der bayerische Lech“.

Der Lech ist bekannt als einer der letzten Wildflüsse nördlich der Alpen. Dies gilt jedoch nur für den oberen Lech in Vorarlberg und Tirol. Auf bayerischem Gebiet wurde der Fluss innerhalb von hundert Jahren vom wilden Gebirgsfluss zum ferngesteuerten Stromlieferanten umfunktioniert.

In einer spannenden Dokumentation zeigt der Augsburger Filmautor Heinz Förder, welche Vorstellungen und Ideen dazu geführt haben, den Lech in seine heutige Zwangsjacke zu stecken. Dabei geht er auch ausführlich darauf ein, welche Auswirkungen der Bau der Kraftwerke auf Natur und Umwelt mit sich brachte. Trotz allem bietet die Lechlandschaft auch heute noch Naturerlebnisse besonderer Art. Der Film zeigt auf, wie verwundbar und gefährdet der heutige Zustand ist. Durch viele Maßnahmen wird versucht, die spezielle lechtypische Landschaft zu erhalten. Ob dies nachhaltig gelingt, muss offen bleiben. Der Film vermittelt das Gefühl: Es ist noch viel zu tun, aber wir können es schaffen.

Im Anschluss an den Film diskutieren wir zum Thema Lech. Eingeladen sind der Filmproduzent Heinz Förder sowie Dr. Eberhard Pfeuffer vom BUND Naturschutz Bayern e. V.. Er ist einer der besten Kenner des Lechs und Autor zahlreicher Bücher.

Hier können Sie den Flyer herunterladen.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Details

Datum:
30. November
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Bündnis Nachhaltiges Mering
Telefon:
0821 3166-3521
E-Mail:
info@mering.info
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Bücherei Mering
Bachstr. 1
Mering, 86415 Deutschland
Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert