ZukunftsTour 2021 – Agri-Photovoltaikanlage in Althegnenberg und Bio Hühner Legestall in Steinach

Die diesjährige ZukunftsTour von Jörg Häberle vom Bündnis Nachhaltiges Mering als Fahrradtour geplant, war ein voller Erfolg. Bei strahlendem Wetter und mit knapp 30 Teilnehmern von 3 bis 83 Jahren fand die Veranstaltung eine hohe Resonanz.

Die erste Station war eine Agri-Photovoltaikanlage bei Althegnenberg. Agri-Photovoltaik bezeichnet ein Verfahren zur gleichzeitigen Nutzung von Flächen für die landwirtschaftliche Pflanzenproduktion (Photosynthese) und die Photovoltaik-Stromproduktion. Thomas Rebitzer (Verein Klimaschutz) und Martin Gastl (Biolandwirt) haben den Teilnehmern das Zusammenspiel von regenerativer Energiegewinnung und ökologischem Ackerbau dieser neuen und ersten Anlage dieser Art bestens erklärt. Zu sämtlichen Fragen haben die Besucher kompetente Antworten zur Funktionsweise, Bodenbearbeitung, den Erträgen aus Energie und Landwirtschaft, der Förderung und den Zukunftsaussichten erhalten. Fachliche Unterstützung kam von Hubert Miller, der seit über 30 Jahren Biolandwirt in Schmiechen ist. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es Menschen wie Thomas Rebitzer und Martin Gastl braucht, die solche innovativen Projekte auf die Beine stellen. Gemeinsam werden sie dieses Projekt die nächsten Jahre weiter entwickeln, um die Nutzung der Fläche stetig weiter zu verbessern.

Als nächste Station wurde in Steinach der kurz vor der Fertigstellung stehende Legestall für die Biohühner von Martin Gastl angeradelt. Einmalig war dieser Besuch, da es normalerweise im laufenden Betrieb für Besucher nicht möglich ist, den Stall zu betreten. Den Interessierten wurde das Herzstück der modernen Stallanlage in allen Details erklärt. Sie bekamen einen umfassenden Einblick, wie artgerechte Tierhaltung in einem größeren Stall mit großen Auslaufflächen nach Biolandkriterien funktioniert. Das Gebäude selbst ist bestens ökologisch gedämmt, mit einer Holzschalung verkleidet und erhält im nächsten Jahr auf dem Dach eine Photovoltaikanlage.

Zum Ausklang einer schönen und äußerst informativen ZukunftsTour wurden im Gasthof Huber bei Kaffee und Kuchen  spannende Gespräche mit den Referenten geführt.

Als Fazit ist es für Jörg Häberle und Michael Dudella vom Bündnis Nachhaltiges Mering wichtig, immer wieder über zukunftweisende Projekte zu informieren, sich gemeinsam auszutauschen und mit allen Beteiligten im Dialog zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.