Schlagwort-Archive: ZukunftsVortrag

Vortrag über „Plastikfrei leben“ erneut ein Erfolg

Wir haben zum zweiten Mal unseren Vortrag „Plastikfrei leben – so geht’s!“ gehalten – diesmal an der Grundschule Luitpoldstraße in Mering. Unsere beiden Aktiven Valerie Klatte-Asselmeyer und Sarah Kohlberger referierten erneut darüber, wie man den Alltag plastikfreier gestalten kann. Zu Gast waren etwa 40 Eltern und Kinder, die sich für die Thematik interessierten. Es wurden viele Fragen gestellt und auch rege diskutiert.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten der Grundschule – ganz besonders Frau Binkert und Frau Ottlik, den beiden Nachhaltigkeits-Beauftragten der Luitpoldschule, sowie Rektorin Frau Fischer. Wir freuen uns sehr, dass unser Vortrag auf so viel Anklang stößt und hoffen, dass die Besucher:innen einige Tipps mitnehmen konnten und durch den ein oder anderen Tipp inspiriert wurden.

Kommenden Montag, 27. Juni, um 19:30 Uhr, findet auch endlich unser erster Plastikfreie Stammtisch Mering im Welt-Raum direkt neben dem Weltladen Mering statt. Jede:r ist herzlich willkommen – wir freuen uns schon sehr auf den Austausch!

Bild: Christian Asselmeyer

Plastikfreieres Leben: Aktive zeigen im Vortrag, wie es geht

Der Zukunftsvortrag zum Thema „Plastikfrei leben – so geht’s!“ war bereits im letzten Jahr geplant – nun konnten wir ihn endlich halten: Unsere beiden Aktiven Valerie Klatte-Asselmeyer und Sarah Kohlberger referierten am Montag, 16. Mai, um 19.30 Uhr, in der Meringer Bücherei über ein plastikfreieres Leben. Etwa 30 Besucher:innen hörten interessiert zu, warum Plastik so schlecht ist und wie sie mit einfachen Schritten ihren Alltag plastikfreier gestalten können.

Besonders beeindruckend und auch schockierend waren die Grafiken, die Valerie zeigte: Themen wie das Mikroplastik, das Recycling-Problem oder der „Great Pacific Garbage Patch“ sind nur wenige Beispiele, die zeigen, wie gefährlich unser Plastikkonsum ist. Sarah zeigte uns anschließend, wie sie Plastik spart, erklärte die Abfallpyramide nach Bea Johnson und gab hilfreiche Tipps, wie man am leichtesten in ein plastikfreieres Leben startet.

ZukunftsVortrag Mai 2022
Bild: Michael Dudella

Wir bedanken uns herzlich bei Christine Hieke und der Meringer Bücherei für die tatkräftige Unterstützung, dem Weltladen Mering für das Ausstellen der plastikfreien Produkte, dem Biomarkt Natufit für die Getränke und natürlich allen Besucher:innen, die gekommen sind und hoffentlich einiges mitgenommen haben.

Mit dem ZukunftsVortrag können wir nun endlich unseren „Plastikfreien Stammtisch Mering“ einweihen: Unser erstes Treffen findet am Montag, 27. Juni, um 19:30 Uhr, im Weltraum direkt neben dem Weltladen Mering statt. Jede:r ist herzlich willkommen – wir freuen uns schon sehr auf den Austausch!

ZukunftsVortrag: Plastikfrei leben − so geht‘s!

ZukunftsVortrag plastikfrei leben 2022

Wir sind umgeben von Plastik. Besonders ein Blick in unseren alltäglichen Einkaufswagen zeigt: Wir kommen häufig um Verpackungen, Tüten oder Kunststoff nicht herum. Doch tatsächlich ist die Reduzierung von Plastikprodukten im Haushalt nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick scheint.

In unserem Vortrag „Plastikfrei leben – so geht‘s!“ erklären Valerie Klatte-Asselmeyer und Sarah Kohlberger, wie sie Schritt für Schritt ihr Leben umkrempelten und plastikfreier gestalteten. Warum ist es überhaupt so wichtig, Plastik zu reduzieren? Wie klappt ein Einkauf ohne Tüte und Co.? Und mit welchen Tipps und Tricks kann ganz einfach in ein plastikfreies Leben gestartet werden?

Der ZukunftsVortrag, der vom „Bündnis Nachhaltiges Mering“ initiiert wurde, bildet den Auftakt zum geplanten „Stammtisch Plastikfrei Mering“. Die Moderation übernimmt Linda Kaindl (Sprecherin des „Bündnis Nachhaltiges Friedberg“). Nach dem Vortrag sind wir offen für Diskussionen und Fragen aus dem Publikum. Wir freuen uns auf viele spannende Gespräche!

Wer sich für das Thema interessiert, kann sich auf unserer Internetseite des „Bündnis Nachhaltiges Mering“ unter der Rubrik „Plastikfrei leben“ bereits erste Inspirationen holen.
Der Flyer steht hier zum Download bereit.