Vernissage ‚Glänzende Aussichten‘ lockt viele Besucher an

Die Vernissage zur „Karikaturen-Ausstellung“ lockte viele Besucher in die Meringer Bücherei. „Als sehr gelungen“ wurde der Auftakt zur Austellung empfunden.

Sabine Slawik von Misereor und Pfarrer Dr. Thomas Schwartz freuen sich über einen ZukunftsBecher des Bündnisses für Nachhaltigkeit, welchen Michael Dudella von der KAB überreicht hat.

Sabine Slawik von der Misereor-Arbeitsstelle in München griff in ihrem Vortrag die Gründe auf, weshalb das Hilfswerk Misereor sich der Problematik Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit annimmt. Misereor habe als Ziel, stets Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und dadurch die Lebensverhältnisse der Menschen im Süden zu verbessern. Dazu sei in Deutschland und Europa mehr Nachhaltigkeit und Armutsorientierung in Politik und Wirtschaft gefragt.

Pfarrer Prof. Dr. Thomas Schwartz ging mit dem Hintergrund der Umweltenzyklika „Laudato si“ auf die Lebensstile ein und fragte dabei auch, wie wir leben müssen, damit es unseren Nachfahren in 300 Jahren auch gut gehe.

Die Band freut sich ebenfalls über die Meringer ZukunftsBecher

Die Band, die aus den Kinihasn hervorgeht und aktuell noch auf der Suche nach einem Namen ist, spielte kabarettistische Gesangseinlagen, begleitet von Gitarre, Schlagzeug, Trompete und einem „Luftpiano“.

Nach dem fast 2-stündigen Programm nutzten die Besucher bei Fingerfood und Getränken die Gelegenheit zum Gedankenaustausch und zur Besichtigung der Bilder.

Noch bis einschließlich Freitag, 13. April 2018 sind 65 Bilder in der Bücherei Mering zu sehen. Zudem hängen in Geschäften in Mering weitere 34 Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.