ZukunftsTour zur Biogasanlage und Erlebnisbauernhof

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit im Dialog“ startete am 17. Oktober 2020 unsere ZukunftsTour zum Langwiedhof Mering. Für Landwirt Martin Scherer ist der Weg zwischen konventioneller und biologischer Landwirtschaft ein Mittelweg, sozusagen als „Hybridlandwirtschaft“. Die Familie Scherer erläuterte alles über die dortige Biogasanlage, die auch die Abwärme für Meringer Schulen produziert. Um möglichst bodenschonend anzubauen sät er Zwischenfrüchte und fährt mit einem Grubber über die Felder, um das Unkraut in Schach zu halten.

Zweites Standbein des Langwiedhof ist ein Erlebnisbauernhof, auf dem Kinder reiten lernen können oder auch beispielsweise Kindergeburtstage stattfinden können.

Pferdestall

Die rund 20 Teilnehmenden zeigten sich überrascht und begeistert mit welchem Engagement Familie Scherer den Hof betreibt.

Die nächste ZukunftsTour ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Unsere Aktiven beim Forum Z auf Schloss Blumenthal

(v.l.n.r.) Barbara Häberle, Petra von Thienen, Michael Dudella, Doris Gerlach und Jörg Häberle waren für das Bündnis für Nachhaltigkeit auf Schloss Blumenthal vertreten. Bild © Brigitte Glas

Auf Schloss Blumenthal waren Aktive des „Bündnis für Nachhaltigkeit Mering“ mit einem Infostand vertreten. Dort fand unter dem Thema „Dialog unter Bäumen“ das Forum Z und der „Tag der offenen Türe“ von Schloss Blumenthal statt.

„Es waren immer wieder interessierte Personen am Stand, die schon von unserer Arbeit in Mering und der Region gehört haben“, so Jörg Häberle erfreut. Besonders mit dem ZukunftsMarkt, unserem großen Nachhaltigkeitsfest, hat das Bündnis einen großen Bekanntheitsgrad erreicht. Die Besucher an diesem Tag kamen nicht nur aus dem Landkreis Aichach-Friedberg, sondern beispielsweise auch aus Donauwörth oder Augsburg. Unsere Aktiven beim Forum Z auf Schloss Blumenthal weiterlesen

Bündnis für Nachhaltigkeit startet Steuerungsgruppe Fair Trade Town Mering

Steuerungsgruppe „Fair Trade Gemeinde“ Mering startet

Auf Einladung des „Bündnis für Nachhaltigkeit Mering“ trafen sich in der Meringer Mehrzweckhalle interessierte Personen am Thema „Fair Trade Town“. Darunter waren Vertreter aus der Politik, Bürger, Geschäftswelt, wie Edeka Kowalski und der Bioladen Natufit, den Vereinen Turnverein TV Mering, Interkulturelle Verein IKM, Arbeiterwohlfahrt AWO, sowie Vertreter des kirchlichen Lebens. Ute Michallik-Herbein stellte als Referentin der Fair-Trade-Stadt Augsburg die Kriterien einer Fair-Trade-Gemeinde vor. Michael Dudella und Jörg Häberle vom „Bündnis für Nachhaltgkeit Mering“
zeigten sich optimistisch, dass Mering die Kriterien leicht umsetzen kann. So wären Voraussetzungen wie eine bestimmte Anzahl Cafes oder Geschäfte, die fair gehandelte Waren anbietet, quasi schon erfüllt. Petra von Thienen ist als Bindeglied zwischen dem Bündnis und Gemeinderat damit beauftragt, das Thema auf die Agenda des
Gemeinderates zu bringen. Bündnis für Nachhaltigkeit startet Steuerungsgruppe Fair Trade Town Mering weiterlesen

„Bündnis für Nachhaltigkeit“ erfreut über Unverpackt-Laden „Der Erlbäck“ in Mering-St. Afra

Direkt kurz nach der Eröffnung waren die Aktiven vom „Bündnis für Nachhaltigkeit“ Micon Kreft und Michael Dudella im neuen Unverpackt-Laden, Mering-St. Afra, Marienplatz 1. Sie gratulierten Sigrun Schlüter (Bildmitte) und zeigten sich über ihr Engagement sehr erfreut. Ein breites Sortiment an unverpackten Lebensmitteln, Kosmetikartikeln oder Backwaren ist dort zu erwerben. Auch die ZukunftsTasche ist im „Erlbäck“ gegen eine Spende erhältlich. Wer einen Blick in den schönen gestalteten Laden werfen möchte hat dazu Dienstag bis Samstag die Gelegenheit.

Sehr gespannt erwartet man vom „Bündnis für Nachhaltigkeit“ auch das Unverpackt Sortiment, demnächst in der „Seelenzeit“ in Mering.

 

ZukunftsTasche weitere Auflage geplant

Gut im Umlauf ist unsere ZukunftsTasche. Unsere Aktive, Esther Obst-Kennedy hat hier eine Fertigung gefunden, die den Kriterien Bio-Baumwolle und der Herstellung unter fairen Arbeitsbedingungen in einer Behindertenwerkstatt in Tschechien entspricht. Finanziell unterstützt hat uns bei der ZukunftsTasche die Raiffeisenbank Mering und EDEKA Kowalski. Alle Taschen sind ausverkauft. Mit den Einnahmen planen wir eine weitere Auflage in Zusammenarbeit mit EDEKA Kowalski.

Nächstes ZukunftsKino im Oktober geplant

Unser ZukunftsKino am Mittwoch den 25.03.2020 in der Bücherei Mering mussten wir aus aktuellem Anlass ausfallen lassen. Geplant war dieses zum Thema „Fair-Trade-Town“ Mering. Filme über faire Handelsbedingungen und Produkte sind Inhalt des auf Mitte  Oktober verschobenen ZukunftsKinos. Als Referentin wird Ute Michallik von der Werkstatt Solidarische Welt aus Augsburg zur Verfügung stehen.

15.01.2020 // ZukunftsForum

Schwerpunkt an diesem Abend waren unter anderem die Schritte hin zu einer Etablierung von Mering als „Fair-Trade-Town“. Ute Michallik, Sprecherin der Steuerungsgruppe der Fairtradestadt Augsburg  und zuständig für die Zertifizierung von Fair-Trade- Städten und Gemeinden in Bayerisch Schwaben, ging in ihrem Referat auf die Zielsetzung und Realisierung ein. Erfreut zeigten sich die Moderatoren des Abends, Jörg Häberle und Michael Dudella,  über die Resonanz bei der Gründung einer Steuerungsgruppe „Fair-Trade-Town“. Hier hatten sich direkt rund zehn Personen gemeldet.
Ein weiteres Thema beim ZukunftsForum war das Bürgerbegehren „Rettet die Bienen“. Wolfhard von Thienen zeigte hier Möglichkeiten für die Umsetzung in Mering und der Region auf. Hier wurden weitere 14 Ideen, wie beispielsweise eine Blühwiese in Mering,  seitens der Teilnehmenden beim ZukunftsForum eingebracht. Diese fließen in einen Workshop unter Federführung des „Bund  Naturschutz“ ein und werden von uns über das Jahr beobachtet und
betreut. Teilnehmende des sehr gut besuchten ZukunftsForum waren neben vielen Gemeinderäten und den Bürgermeisterkandidaten auch Vertreter von Vereinen.