Top-Problem Klimawandel

In 3sat gab es heute  zwei sehr gute Sendungen, die sich mit dem Thema Klimawandel detailliert und sehr fundiert auseinandersetzen. Beide Sendungen möchten wir empfehlen.

Anlässlich der Koalitionsverhandlungen in Berlin und des Weltklimagipfels in Bonn sind beide Beiträge hochaktuell.

Das Erdzeitalter des Menschen

Im Beitrag werden viele aktuelle Fakten zum Thema Klimawandel gut verständlich erläutert.

Es wird an anderen menschengemachten Katastrophen wie dem Niedergang der Wikinger (bei 6:45 min)  oder der Mayas (bei 17:10 min) gezeigt, dass wir Menschen wohl trotz größter Bedrohung nicht in der Lage sind die notwendigen Veränderungen durchzuführen. Demgegenüber wird das positive Beispiel Japan gestellt, das durch radikale politische  Reformen im 17. Jahrhundert die vollständige Vernichtung der japanischen Wälder verhindert hat (bei 23:55 min).

Beschrieben wird auch, wie unser aktuelles, auf Wachstum bestehendes, Wirtschaftssystem entstanden ist sowie unsere Konsumgesellschaft. Bei der Betrachtung des für den Klimawandel ursächlichen CO2-Problems wird unter anderem die Rolle Chinas thematisiert (bei etwa 28:20 min).   Die Europäer und insbesondere Deutschland rühmen sich, dass sie seit 1990 den CO2-Ausstoß abgesenkt hätten. Im Beitrag wird aber aufgezeigt, dass der Ausstoß in China überwiegend deshalb so steigt, weil wir unsere CO2-produzierende  Industrie dorthin verlagert haben. Das bedeutet nichts anderes, als dass wir dafür verantwortlich sind, denn die Produkte dort werden für uns gefertigt.

Im weiteren werden dann Lösungsansätze diskutiert und eindringlich aufgezeigt, dass es allerhöchste Zeit ist mit den Veränderungen zu beginnen.

Scobel: Klimafrust

In dieser anschließenden Diskussionsrunde mit interessanter Einleitung  und Zwischenbeiträgen wird die Frage beleuchtet, warum die allermeisten von uns die Faktenlage zum Klimawandel kennen, trotzdem aber nicht die richtigen Schlüsse ziehen und danach handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.